Kontakt | © adfiltec GmbH 2017 | Impressum
Anwendungen - Inkjet-Inks “Nie dagewesene Qualität erzeugt!”
Die richtige Filtertype für jede Tinte Ein Hersteller von Wide-Format Inkjet hat uns die Chance gegeben, unsere Filter vorzustellen. Die Inkjet Tinten wurden bisher bis zu 9x über einen Filtersatz gefahren und wenn danach die Qualität nicht ausreichte, wurde der Ansatz verworfen. Eingesetzt wurden Filter vom Marktführer, die als “speziell für Inkjet” ausgewiesen waren. Die PEH wurde erst im Labor mit einer 10”-Filterkerze mit allen Farben getestet. Bei Schwarz, Blau und Gelb reichte eine Passage, um die Qualität zu bekommen, die man in 6-9 Passagen sonst hatte. Bei Rot erzeugte man “eine nie dagewesene Qualität”, wie sich der Projektleiter ausdrückte. Die dann in der Produktion eingesetzte PEH kostet zwar das 2,6-fache der bisherigen Filter, was aber aufgrund der Ergebnisse eine Reduzierung der Filtrationskosten um rund 60% entsprach! Klicken Sie links oben auf das Bild, um mehr über die PEH zu erfahren. Ein anderer Hersteller von Wide-Format Inkjet konnte mit unseren Filtern die Filtrationskosten um 50% senken. Hier wurden weitreichende Tests gemacht und im Laufe der Entwicklung der Tinten die Feinheit und auch die Filtertype erneut angepasst. Ein speziell für das Labor entwickelte Gehäuse mit Vorlagebehälter erlaubt es, Proben bis 1,5 Liter zu filtrieren, ohne Schlauchpumpen oder sonstigen Geräten einzusetzen. Die Reinigung des Gehäuses ist durch die glatte Oberfläche denkbar einfach.
Kontakt | © adfiltec GmbH 2013 | Impressum
Anwendungen - Inkjet-Inks “Nie dagewesene Qualität erzeugt!”
Die richtige Filtertype für jede Tinte Ein Hersteller von Wide-Format Inkjet hat uns die Chance gegeben, unsere Filter vorzustellen. Die Inkjet Tinten wurden bisher bis zu 9x über einen Filtersatz gefahren und wenn danach die Qualität nicht ausreichte, wurde der Ansatz verworfen. Eingesetzt wurden Filter vom Marktführer, die als “speziell für Inkjet” ausgewiesen waren. Die PEH wurde erst im Labor mit einer 10”- Filterkerze mit allen Farben getestet. Bei Schwarz, Blau und Gelb reichte eine Passage, um die Qualität zu bekommen, die man in 6-9 Passagen sonst hatte. Bei Rot erzeugte man “eine nie dagewesene Qualität”, wie sich der Projektleiter ausdrückte. Die dann in der Produktion eingesetzte PEH kostet zwar das 2,6-fache der bisherigen Filter, was aber aufgrund der Ergebnisse eine Reduzierung der Filtrationskosten um rund 60% entsprach! Klicken Sie links oben auf das Bild, um mehr über die PEH zu erfahren. Ein anderer Hersteller von Wide-Format Inkjet konnte mit unseren Filtern die Filtrationskosten um 50% senken. Hier wurden weitreichende Tests gemacht und im Laufe der Entwicklung der Tinten die Feinheit und auch die Filtertype erneut angepasst. Ein speziell für das Labor entwickelte Gehäuse mit Vorlagebehälter erlaubt es, Proben bis 1,5 Liter zu filtrieren, ohne Schlauchpumpen oder sonstigen Geräten einzusetzen. Die Reinigung des Gehäuses ist durch die glatte Oberfläche denkbar einfach.